IT | EN | DE | ES

WROOOM
Madonna di Campiglio
Ferrari & Ducati Press Ski Meeting

Begegnung mit Teams und Fahrer der Ferrari und Ducati und der internationalen Presse in Madonna di Campiglio

 

 

WROOOM Madonna di Campiglio Ferrari & Ducati Press Ski Meeting

14 Jan 2010
Madonna di Campiglio: Fernando Alonso erorbert alle beim Wroom

Heute hat der spanische Weltmeister zum ersten Mal als Ferrari-Pilot zu den Medien gesprochen

 

Und es kam der Tag des Fernando Alonso ...!

In den letzten Tagen hat er sich auf dem Schnee von Campiglio vergnügt, einige spektakuläre Stürze hingelegt, mit den Journalisten gescherzt und Spezialitäten aus dem Trentino gekostet. Heute hat er zum ersten Mal Dutzende von Fragen beantwortet und sich den Kameras in den Farben des aufbäumenden Pferdes präsentiert.

 

„Ferrari ist nicht einfach nur ein Auto“ – erklärt er entspannt – „sondern der Traum aller auf der ganzen Welt. Wenn man in Maranello eintrifft, spürt man sofort die Geschichte, die Legende, die diesen Rennstall umgibt. Überall sausen Autos umher, überall hört man den Lärm, und dann die Rennstrecke: Das sind einfach intensive Eindrücke, mit denen man überströmt wird.“

 

Alonso’s Aussage ist ein Schwur ewiger Liebe: „Ich denke, dass ich eines der Ziele erreicht habe, die ich mir im Leben gesteckt hatte, und daher habe ich beschlossen, hier meine Karriere abzuschließen.“

 

Unzählige Fragen über die Rückkehr von Schumacher, über die Rivalität zwischen den beiden, über die F1 von 2010. Fernando Alonso gab zu, dass die Wiederkehr des Deutschen den Ring interessanter machen und ihm zusätzlich Motivation verleihen wird, gut zu fahren und nochmals eine Weltmeisterschaft zu gewinnen. „Ich bin hier, um all meine Professionalität zur Verfügung zu stellen. Ich fühle mich bereit für eine absolut offene Herausforderung, in erster Linie gegenüber den Piloten von Mercedes, Maclaren und Red Bull.“

 

Natürlich konnte er seine Asturien nicht vergessen. Für die Antwort auf eine Frage nahm er sich Bedenkzeit: „Geben Sie mir wenigstens Zeit bis heute Nachmittag, um zu entscheiden, ob ich lieber bei den nächsten Weltmeisterschaften den Titel für Spanien erringen möchte oder dieses Jahr mit Ferrari Weltmeister werden möchte!“ Schlagfertig und mit einem Lächeln auf den Lippen wich er Fallstricken geschickt aus und erschien allen als eine Persönlichkeit mit starker Ausstrahlung und Mediencharisma, der auch in Italien Begeisterung wecken und von sich und seinen Unternehmungen reden machen wird.

 

Er hat viel Italienisch gesprochen und den südländischen Charakter des derzeitigen Ferrari-Teams hervorgehoben und so ein bereits starkes Feeling mit den Fans und den Medien untermauert.

 

Zum Abschluss ein Witz über seine Tage beim Wroom: “Hier in Madonna di Campiglio bin ich glücklich, habe viel Spaß und fühle mich wohl. Ich gebe zu, dass ich gelernt habe, alleine Ski zu fahren. Zwar laufe ich noch nicht perfekt, aber ich kann Ihnen versichern, dass ich sehr schnell fahre!“

 

Die spanischen Zeitungen sind überzeugt, dass Campiglio im nächsten Jahr voll von spanischen Fans und Skifahrern sein wird. Aber es herrscht ganz allgemein ein Klima der Begeisterung und eine zufriedene Stimmung: ein Stern erstklassiger Größe wird in der nächsten Meisterschaft der Roten glänzen.

Im Vordergrund

      NEWS & VERANSTALTUNGEN

      PROPOSTA_VACANZA

      NON TROVATO

      © 2010 Azienda per il Turismo S.p.A. Madonna di Campiglio Pinzolo Val Rendena
      Via Pradalago, 4 - 38086 Madonna di Campiglio TN Italy | tel +39 0465 447501 | fax +39 0465 440404
      info@campigliodolomiti.it | www.campigliodolomiti.it
      CAP. SOC. €200.870,00 | i.v. Reg. Imp. TN n. 01854660220 | C.C.I.A.A. di TN R.E.A. n. 0182581